Kultur in Küsnacht

Das vielfältige kulturelle Leben in Küsnacht wird von der Gemeinde gemeinsam mit örtlichen Vereinen und den beiden Kirchgemeinden getragen. Neben den traditionsreichen "Konzerten in Küsnacht" organisiert die Gemeinde auch Theateraufführungen und kulturelle Veranstaltungen zu verschiedensten Themen. Die Kulturkommission ist darüber hinaus mit der Beratung des Gemeinderates betreffend finanzieller und infrastruktureller Unterstützung kulturellen Schaffens und Vergabe des Küsnachter Kulturpreises beauftragt.

Kulturpreisträger/innen

Im "Höchhuus" an der Seestrasse 123 befinden sich die Gemeindebibliothek und die "Galerie im Höchhuus" mit mehrmals jährlich wechselnden Kunstausstellungen. Die "Kulturelle Vereinigung Küsnacht" be­treibt zusammen mit der Gemeinde auch das überregional bekannte Orts­museum Küsnacht. Der Theaterverein "Die Kulisse" tritt jährlich im Frühjahr mit einer neuen Produktion vor sein Publikum und im Verein "Artischock" treffen bildende Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstin­teressierte aufeinander. Die Musikschule Küs­nacht bietet ausgezeichneten Musikunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. In der durch die Ge­meinde renovierten und umgebauten "Chrottegrotte" an der Oberen Dorfstrasse 27, die sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt hat, fanden u.a. das Literaturforum "booXkey" oder die "KulturBar" ihr Zuhause.

AKTUELLES

Konzerte in Küsnacht 2019/20:
Sie finden das neue, abwechslungsreiche Programm der Gemeinde mit einem Klick auf den Banner "Konzerte" auf dieser Seite. Die Saison wird vom Evangelischen Kirchenchor eröffnet, der sich feierlich von seinem Dirigenten Jürg Tobler verabschiedet. Danach unternimmt das Kammerorchester Männedorf-Küsnacht eine romantische Reise durch Böhmen und Norwegen. Im Seehof erklingen mit dem "Absolut Trio" Werke aus Vergangenheit und Gegenwart; Livio Russi und Maki Wiederkehr entführen in die fantasievolle Welt der "Fastnacht" und die Pianistin Arta Arnicane interpretiert zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens eine Auswahl seiner Sonaten. Das "Ensemble Arcturus" präsentiert sich auf seinen Holzblasinstrumenten mit einem vielfältigen Programm; Irina Pak und Yulia Miloslavskaya widmen sich "Inspirationen" von Maurice Ravel bis Nino Rota. Ganz klassisch wird es noch mit Haydns berühmtem "Quintenquartett" und einem Streichquintett von Franz Schubert. Für den schwungvollen Abschluss der Konzertreihe im Juni sorgt die Swingformation "Four for the Blues".

Weitere Details werden im Veranstaltungskalender unter dem jeweiligen Datum auf unserer Homepage veröffentlicht. Alle Konzerte finden entweder in der Reformierten Kirche oder im geschichtsträchtigen Seehof bei freiem Eintritt statt - Kollekte.

stäfART 2019:
Die 8. Stäfner Kunsttage von 31. Oktober bis 3. November 2019 finden u.a. mit 6 Kunstschaffenden aus der Gastgemeinde Küsnacht statt. In der Villa Sunneschy in Stäfa präsentieren Ueli Bär, Susi Bleuler, Vreni Camenzind, Cornelia Fröhlich, HARUKO und Arian Zeller ihre Werke. Sie wurden von einer Fachjury dafür ausgewählt.

Spezialanlass am Sonntag, 3. November 2019 um 15 Uhr: Begrüssung durch die Gemeindepräsidenten Markus Ernst (Küsnacht) und Christian Haltner (Stäfa), Führung durch die Ausstellung in der Villa Sunneschy durch Rebecca Gericke (Kulturkommission Küsnacht), anschliessend Apéro.

Jurybericht

Immer informiert über kulturelle Veranstaltungen im Dorf? Dann melden Sie sich gleich für den Newsletter (Rubrik "Kultur") an!

Newsletter anmelden