Projektbeschreibung

Die Bau- und Zonenordnung aus dem Jahr 1994 wurde bisher zwei Teilrevisionen unterzogen. Mit der dritten Teilrevision werden nun noch die übrigen vor 2004 festgesetzten Teile der Bau- und Zonenordnung überprüft.

Nach Abschluss der zweiten Teilrevision der Bau- und Zonenordnung im Jahr 2012 zeigten die entsprechenden Vorabklärungen, dass eine dritte Teilrevision der Bau- und Zonenordnung sinnvoll ist. Seit der letzten Teilrevision sind zudem weitere fachliche und politische Anliegen und Aufträge eingegangen sowie neue oder geänderte rechtliche Rahmenbedingungen und übergeordnete Festlegungen eingetreten. Diese bestätigen den Revisionsbedarf. Der Gemeinderat hat deshalb die Einleitung der dritten Teilrevision der Bau- und Zonenordnung am 25. November 2015 beschlossen.

Der Revisionsumfang wurde abgegrenzt. Weitere, in naher oder mittlerer Zukunft zu bearbeitende Anliegen und Revisionsthemen (beispielsweise innere Verdichtung, Gewässerraumfestlegungen, Uferbereichsplanung oder Harmonisierung der Baubegriffe) wurden nicht in die dritte Teilrevision integriert. Diese Schwerpunktthemen werden in einer späteren oder mit einer separaten Teilrevision behandelt.

Parallel zur dritten Teilrevision der BZO werden die Ortsbildinventare, welche sich als behördenverbindliche Vollzugshilfen bewährt haben, aktualisiert. Damit wird sichergestellt, dass die Inhalte der BZO bzw. des Zonenplans und die Festlegungen der Ortsbildinventare aufeinander abgestimmt sind.

Die kommunalen Planungsziele aus dem Jahr 2003 werden nach Abschluss der dritten Teilrevision der BZO gestützt auf die Erkenntnisse aus den bisherigen Teilrevisionen und der politischen Richtlinien aktualisiert. Auch die Wegleitung zur Bau- und Zonenordnung 1994, Stand 1. Juli 2005, ist nicht mehr aktuell. In den vergangenen Jahren hat sich die Wegleitung als hilfreiche Vollzugshilfe für Bauherren, Planer, Architekten, Behörde und Verwaltung bewährt. Die Überarbeitung der Wegleitung wird ebenfalls nach Abschluss der dritten Teilrevision der BZO angegangen.