Kanalsystem

Abwasser

Das Kanalnetz der Gemeinde Küsnacht umfasst rund 76 km öffentliche und private Haupt-, Neben- und Sanierungsleitungen. Die Abwässer aus den Gemeindeteilen Dorf, Goldbach, Heslibach, Allmend und Itschnach werden zusammen mit den Abwässern der Gemeinde Erlenbach in der ARA Küsnacht-Erlenbach, diejenigen aus dem Gemeindeteil Küsnachterberg in der ARA Zumikon gereinigt.

Öffentliche Abwasseranlagen

Als öffentliche Abwasseranlagen werden diejenigen Haupt-, Neben- und Sanierungsleitungen mit den zugehörigen anderen Abwasseranlagen wie Pumpwerke, Regenbecken, Reinigungsanlagen usw. bezeichnet, die von der Gemeinde erstellt wurden oder ins öffentliche Eigentum der Gemeinde übernommen worden sind. Der Gemeinderat bestimmt auf Grund des Einführungsgesetzes zum Gewässerschutzgesetz, welche Leitungen und Anlagen öffentlich sind.

Private Abwasseranlagen

Als private Abwasseranlagen gelten die von Privaten erstellten Haupt-, Neben- und Sanierungsleitungen, soweit diese nicht durch Beschluss des Gemeinderates ins öffentliche Eigentum übernommen wurden, sowie die liegenschaftsinternen Abwasserleitungen bis zum Anschluss an die Haupt-, Neben- und Sanierungsleitungen.
Alle privaten Abwasseranlagen müssen von den jeweiligen Eigentümern in gutem, funktionstüchtigem Zustand gehalten werden. Sie sind nach Bedarf gründlich zu spülen und zu reinigen. Als Empfehlung gilt: Periodische Spülung und Schachtentleerungen im Abstand von 1 - 5 Jahren je nach Alter, baulichem Zustand, Leitungsgefällen, Abwasserart, usw. Im Weiteren ist der Einbau von Vorrichtungen zur Beigabe von zerkleinertem Kehricht (Küchenabfallzerkleinerer usw.) untersagt.